Barf für Welpen

Den Hund schon in jungen Jahren ausgewogen und artgerecht ernähren

Es ist grundsätzlich kein Problem den Hund schon als Welpen zu barfen. Sie gewöhnen sich sogar meist recht schnell an die
artgerechte Rohfleischfütterung und sind zudem gleich von Anfang an richtig ernährt und mit wichtigen Mineralien, sowie Spurenelementen versorgt.

Barf Hundefutter für WelpenAb ca. der fünften Woche kann ein Welpe von der Muttermilch abkommen, das ist allerdings nur ein Richtwert und kann von Hund zu Hund anders sein. Anfangs sollte darauf geachtet werden, dass dem Welpen keine großen Brocken gegeben werden, sondern zuerst gewolfte Barf-Produkte. Zudem empfiehlt es sich anfangs auf fettarmes Fleisch zurückzugreifen. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stellen unseren Welpen-Mix: Der Fettanteil ist relativ gering, der Proteingehalt jedoch sehr hoch. Vor allem die Proteine sind wichtig, damit der Welpe seine Muskulatur optimal aufbauen und ausprägen kann. Das Produkt ist selbstverständlich sehr fein gewoflt und besteht aus grünem Pansen und Schlundfleisch. Wichtig zu wissen ist beim Barfen eines Welpen vor allem, dass er mehr benötigt als ein ausgewachsener Hund, der nicht mehr wächst. Ein Welpe ist ständig in Bewegung und aufgedreht, zudem kommt die Energie, die benötigt wird für das Wachstum des Hundes. Während ein erwachsener Hund 2-5 Prozent seines eigenen Körpergewichts frisst, benötigt ein Welpe zwischen 5-8 Prozent.