Gefahren und Umgang mit Hunden in der Sommerzeit

Published : 19.07.2017 12:38:00
Categories : Hunde

Die Sommerzeit mit Hunden ist schön, birgt aber auch gewisse Gefahren

Wer sich darüber bewusst ist, auf welche Gefahren man im Sommer im Umgang mit dem Hund achten sollte, wird sicher mit seinem vierbeinigen Freund die schöne Sommerzeit genießen können. Generell ist ein Hund, der durch gesundes Barf Futter ein stabiles Immunsystem aufgebaut hat, auch weniger anfällig, egal um welche Gefahren es in der Sommerzeit geht. Worauf Sie als Hundehalter im Sommer bei Ihrem Hund besonders achten müssen, erfahren Sie im Folgenden. Das gesunde Barf Futter zur Stärkung des Immunsystems erhalten Sie in verschiedenen Variationen bei uns im Shop.

Zecken können im Sommer für Hunde zur Plage werden

Zecken lauern überall und machen im Sommer jedem Hund das Leben nicht leichter. Leider ist es auch so, dass nicht alle Zeckenarten harmlos sind und auch gefährliche Krankheiten bei einem Hund auslösen können. Es ist deshalb sinnvoll, bereits im Frühling mit dem Hund zum Tierarzt zu gehen und ihn durch einen guten Zeckenschutz abzusichern, der normalerweise einige Monate wirksam ist. Ihr Tierarzt wird Sie je nach Region darüber aufklären, mit welchem Zeckenschutz Sie Ihren Hund behandeln lassen sollten. So ist diese Gefahr schon einmal gebannt.

Gefahren beim Baden

Viele Hunde baden sehr gerne, aber so schön das auch ist, im Wasser können auch Gefahren lauern. Blaualgen können giftig werden, wenn sie sich bei bestimmten Witterungsverhältnisse zu stark im Wasser bilden. Wenn das Wasser in einem See stark blüht, sollten Sie dort Ihren Hund nicht baden lassen. Es ist aber auch so, dass nicht alle Gefahren im Wasser so leicht zu erkennen sind wie die Algenblüte der Blaualgen. Im Wasser können sich auch die Erreger für Leptospirose, Giardien oder Würmer aufhalten. Hier helfen Ihrem Hund entsprechende Impfungen und Wurmkuren und natürlich auch eine ausgewogene Barf Fütterung, die sein Immunsystem im Gleichgewicht hält. Leider nicht immer zu sehen können im Wasser auch scharfkantige Gegenstände wie Glas- oder Muschelscherben und dergleichen sein. Schauen Sie deshalb immer zuerst genau nach, was am Strand, an einem See, Teich oder Fluss alles herumliegt, bevor Sie Ihren Liebling ins Wasser laufen lassen, damit er sich nicht schneidet.

Gefahren durch zu große Hitze

Selbst hier bei uns kann es im Sommer zuweilen sehr heiß werden. Sollten Sie mit Ihrem Hund im Sommer allerdings in südlicheren Gefilden Urlaub machen, ist die Gefahr durch die Hitze im Ausland im Süden noch viel größer. Gefahren für Hunde lauern zum Beispiel, wenn er im Auto auf Sie warten muss. Wenn das Auto in der Sonne abgestellt wurde, dann kann es sich je nach Autotyp sehr schnell aufheizen und Ihr vierbeiniger Schatz kann, wenn Sie zu lange fortbleiben, einen Kreislaufkollaps erleiden. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, dass Sie Hunde bei Erledigungen entweder zu Hause lassen oder sonst unbedingt einen schattigen Parkplatz suchen und sich sehr beeilen, wenn er einmal auf Sie warten muss. Und denken Sie daran, dass zumindest genug Luft durch die Fenster hereinkommt. Das ist im Urlaub im Süden noch viel wichtiger als hier zu Hause, denn dort wird es im Auto noch viel heißer, weil die Außentemperaturen dort viel höher gehen können als hier. Auch unterwegs in den Urlaub kann es im Auto für alle Beteiligten, auch Frauchen und Herrchen, unter Umständen sehr heiß werden, zum Beispiel, wenn Sie auf der Fahrt in den Urlaub in einen Stau geraten. Nehmen Sie deshalb genug zu trinken mit auf solche langen Autofahrten und vergessen Sie dabei auch nicht die Wasserschüssel und das frische Wasser für Hunde. Das leckere Barf Menü für unterwegs ist dann übrigens am besten in einer Kühltasche untergebracht. Wenn der Stau sich in die Länge zieht, macht es auch Sinn, auf dem nächsten Rastplatz, den Sie ansteuern können, eine Weile aus dem heißen Auto auszusteigen, wo sich Frauchen, Herrchen und auch Hunde die Füße vertreten können. Der Kreislauf wird sich dann auch wieder normalisieren.

Share this content